Es versteht sich von selbst, dass in einem Land, das mit so beeindruckender Landschaft besticht, Wandern eine große Rolle spielt – Österreich ist ein Wanderland.

Damit die Gäste dieses Naturerlebnis voll ausleben können, haben sich zahlreiche Hotels auf die Wanderer eingestellt und zeichnen sich als sogenannte Wanderhotels aus.

In Wanderhotels wird alles gemacht, dass sich der Wanderer wohlfühlt, gut auf seinen aktiven Tag in der Natur vorbereitet ist und sich nach einem ansgtrengenden Wandertag auch am Abend wieder gut erholen kann.

Wie sieht so ein Aufenthalt im Wanderhotel aus?

Nachdem der Gast eingecheckt hat, wird ihm sein persönlicher Wandercoach vorgestellt. Dieser setzt sich mit dem Gast zusammen und erarbeitet mit ihm die Möglichkeiten und Erwartungen des Gastes an diesen Wanderurlaub.

Ein solches Einstiegs-Wandercoaching beinhaltet folgende Punkte:

1. Wie fit ist der Gast bzw. die Familie

Mit gezielten Fragen nach dem Bewegungsprofil der Gäste, nach der Fitness usw. findet der Wandercoach heraus, welche Touren und Etappen für die Wanderer geeignet sind und welche Routen er lieber meiden möchte.

2. Wie mutig und abendteuerlustig sind die Gäste

Hier geht es darum, was die Gäste in ihrem Urlaub erleben möchten. Es gibt Wasserfälle, auf denen man sich sogar abseilen kann, es gibt Klettersteige, die eine gewisse Schwindelfreiheit und Kondition voraussetzen und es gibt Hängebrücken, die einer Portion Mut bedürfen. Dann gibt es natürlich “ganz normale” Wanderwege für Entspannung und herrliches Naturerlebnis.

Je nach Wunsch und Fitnesslevel der Gäste werden entsprechende Routen vorgeschlagen.

3. Die Ausrüstung

Je nach geplanter Route ist ein unterschiedliches Equipment notwendig: Wanderschuhe, Funktionskleidung, Rucksack und bei abenteurlichen Wegen Helm und Kletterausrüstung. Alles kann im hoteleigenen Shop käuflich erworben aber auch ausgeliehen werden.

Der Wandertag beginnt dann mit einem speziellen Frühstück, das viel Energie für den Tag mitgibt, aber trotzdem nicht zu schwer ist. Anschließend wird der Rucksack mit einer speziellen Wanderjause gepackt, die vom Hotel zur verfügung gestellt wird. Und los gehts!